Forschungswende braucht Bewertungswende

Strategies Towards Evaluation Beyond Scientific Impact. Pathways Not Only For Agricultural Research

Rainer Sturm/pixelio

Die Kriterien nach denen Forschungsförderung vergeben wird, orientieren sich an einem Wissenschaftsbetrieb, der nicht auf praktische Fragen ausgerichtet ist.

 

Statt dessen ist entscheidend, wie häufig der jeweilige Wissenschaftler in den großen Journals zitiert wird. Das aber ist bei angewandter Forschung seltener der Fall.

 

So fallen die Anträge der wirklich „produktiven Bereiche“ wie des Organischen Landbaus und der Ernährungswissenschaften durch das herrschende Förderungsrost.

 

Birge Wolf, Anna-Maria Häring und Jürgen Heß von der Universität Kassel haben einen Artikel verfasst, der mögliche Strategien für eine ausgeglichenere Forschungsevaluation vorstellt. Dabei soll die wissenschaftliche Qualität genauso eine Rolle spielen wie die gesellschaftliche Relevanz und die Anwendbarkeit der Forschungsergebnisse.

 

IWE Berlin, 05.05.2015

 

(Bitte haben Sie einen Moment Geduld bis die PDF vollständig geladen ist.)

 

Spendenkonto

Institut für Welternährung e.V.

GLS Bank

IBAN: DE54 4306 0967 1138 5065 00 | BIC: GENODEM1GLS

 

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden

Empfehlungen

Wie Suffizienzpolitiken gelingen - eine Handreichung von Manfred Linz
Wuppertal Spezial Nr 52, Wuppertal Institut

Regional, innovativ und gesund

Nachhaltige Ernährung als Teil der Großen Transformation

Steven Engler, Oliver Stengel, Wilfried Bommert (Hg.)

1. Auflage 2016
Vandenhoeck & Ruprecht

 

 

 

 

 

 

 

Wie unser Essen produziert wird - Auf der Suche nach Lösungen für die Ernährung der Welt

Vorreiter einer globalen Ernährungswende - Ein Projekt des IWE

Forschung für die Ernährungwende

Kann das derzeitige Modell der Land- und Ernährungswirtschaft die Zukunft sichern?
Vor welchen Aufgaben stehen die Agrar- und Ernährungs-wissenschaften im 21. Jahrhundert?

Welche Forschung sollte vorrangig gefördert werden?
 
Mehr im Positionspapier des IWE 7/2014

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© World Food Institute - Institut für Welternährung e.V.
Impressum