Aktuelles

Deutschland auf dem Weg zur Ernährungswende - Lokale Ernährungskonzepte

Einladung zur 1. Fachtagung am 18. Oktober 2017 im Rahmen des Klimaherbstes in München

 

Die 1. Fachtagung "Deutschland auf dem Weg zur Ernährungswende - Lokale Ernährungskonzepte" findet am 18. Oktober 2017 im Rahmen des Klimaherbstes von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr in der Orange Bar, Green City Energy AG, Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München statt.


Die Frage, wie wir uns ernähren, woher unser Essen kommt und wie es erzeugt wird, soll künftig noch mehr Bestandteil kommunaler Politik werden. Das ist das Ziel des Projektes "Ernährungswende", das vom Berliner Institut für Welternährung gemeinsam mit dem Umweltbundesamt auf den Weg gebracht wurde. Es unterstützt die Zivilgesellschaft in Berlin, Hamburg, München und Köln bei der Entwicklung lokaler Ernährungskonzepte.
 

Eingeladen sind VertreterInnen von Ernährungsräten in Aktion und in Gründung, Verbände, Handel, Gastronomie, Landwirtschaft, Handwerk, Forschung, Verwaltung und Politik und alle, die Ernährung auf eine neue regionale Basis stellen wollen.

 

Inhalt und Ziele der 1. Fachtagung "Lokale Ernährungskonzepte":

 

Welche Erfahrungen wurden bisher gemacht, welche Konzepte entwickelt, welche Netze gesponnen, welche Bündnisse geschmiedet, welche Schwierigkeiten überwunden, welche Lehren können aus den vier Projektstädten Berlin, Hamburg, München und Köln gezogen werden. Sie haben Gelegenheit, sich zu informieren, engagieren und mit anderen Interessierten auszutauschen und zu vernetzen.


Vorläufiges Programm der 1. Fachtagung "Lokale Ernährungskonzepte":


13:00 Uhr    Begrüßung

                    Agnes Streber (Projektleitung, Ernährungsinstitut KinderLeicht)

                    Dr. Wilfried Bommert (Vorstand Institut für Welternährung)
13:35 Uhr    Grußwort
13:45 Uhr    Keynote Speech
14:00 Uhr    Food First - produktive Flächen für die Ernährungssouveränität

                    Michael Böhm (Projektleiter Ecozept GbR, Freising)
14:20 Uhr    Erfahrungsbericht des Ernährungsrats München

                    (N.N.)
14:40 Uhr    Erfahrungsbericht des Ernährungsrats Hamburg

                    Apl. Prof. Dr. habil. Harald Lemke
15:00 Uhr    Erfahrungsbericht des Ernährungsrats Köln

                    (N.N.)
15:20 Uhr    Erfahrungsbericht des Ernährungsrats Berlin

                    (N.N.)
15:40 Uhr    Kaffee-/ Tee-Pause mit Snacks

                    Vernetzung und Austausch
16:15 Uhr    Ernährungskonzepte Werkstatt: Vier interaktive Stationen, um selbst tätig zu

                    werden


•    Bisherige Erfahrungen mit Ernährungsräten
•    Welche Herausforderungen stellen sich?
•    Zukunftsvisionen – wo geht es hin?
•    Welche Strukturen und Ressourcen braucht ein Ernährungsrat?

 

17:30 Uhr    Ernährungsräte -  wie geht es weiter?

                    Agnes Streber (Projektleitung, Ernährungsinstitut KinderLeicht)

                    Dr. Wilfried Bommert (Vorstand Institut für Welternährung)
18:00 Uhr    Ende der 1. Fachtagung "Deutschland auf dem Weg zur Ernährungswende:

                    Lokale Ernährungskonzepte"

 

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Wir bitten um kurze Rückmeldung, ob Sie dabei sein können unter ernaehrungswende@institut-fuer-welternaehrung.org

 

Ernährungsdemokratie jetzt! Erster Kongress zur Vernetzung der Ernährungsräte

10.-12. November 2017 in der Alten Lohnhalle, Essen

 

Quelle: Taste of Heimat e.V.

Aus der Ankündigung:

"Die bestehenden Ernährungssysteme sind kein Naturgesetz – wir können sie  ändern! In lokalen Ernährungsräten oder ähnlichen Initiativen können wir mitbestimmen, wie unser Essen produziert, verteilt und verwertet wird, und wir können auch die Ernährungspolitik aktiv beeinflussen.

 

Die ersten beiden Ernährungsräte im deutschsprachigen Raum sind 2016 in Köln und Berlin entstanden. In vielen weiteren Städten und Regionen im deutschsprachigen Raum gibt es Pläne für ähnliche Initiativen. Wir wollen uns gegenseitig inspirieren und voneinander lernen.

 

Als Auftakt für ein dauerhaft tragfähiges Lern- und Aktionsnetzwerk soll das Wochenende uns dabei unterstützen, selbständig Ernährungsräte zu gründen und weiter zu entwickeln. Lasst uns jetzt gemeinsam beginnen mit dem nötigen Wandel – denn Ernährungsdemokratie geht uns alle an!"

 

Das komplette Programm findet ihr demnächst hier, wer sich jetzt schon anmelden möchte, schreibt an anmeldung@tasteofheimat.de

Spendenkonto

Institut für Welternährung e.V.

GLS Bank

IBAN: DE54 4306 0967 1138 5065 00 | BIC: GENODEM1GLS

 

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden

Empfehlungen

Wie Suffizienzpolitiken gelingen - eine Handreichung von Manfred Linz
Wuppertal Spezial Nr 52, Wuppertal Institut

Regional, innovativ und gesund

Nachhaltige Ernährung als Teil der Großen Transformation

Steven Engler, Oliver Stengel, Wilfried Bommert (Hg.)

1. Auflage 2016
Vandenhoeck & Ruprecht

 

 

 

 

 

 

 

Wie unser Essen produziert wird - Auf der Suche nach Lösungen für die Ernährung der Welt

Vorreiter einer globalen Ernährungswende - Ein Projekt des IWE

Forschung für die Ernährungwende

Kann das derzeitige Modell der Land- und Ernährungswirtschaft die Zukunft sichern?
Vor welchen Aufgaben stehen die Agrar- und Ernährungs-wissenschaften im 21. Jahrhundert?

Welche Forschung sollte vorrangig gefördert werden?
 
Mehr im Positionspapier des IWE 7/2014

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© World Food Institute - Institut für Welternährung e.V.
Impressum