Einladung: Eröffnungsparty des Weltackers

am 7. Mai auf der IGA in Berlin-Marzahn

 

2000 Quadratmeter - das ist das magische Stück Land, auf dem alles wachsen muss, was ein Mensch innerhalb von einem Jahr verbraucht: Obst und Gemüse, Getreide fürs Brot oder Futterpflanzen für die Wurst, sowie Baumwolle für das Lieblings-Shirt und Kaffee oder gar Tabak und eventuell auch Biosprit.

 

Auf 2000 m2 hat das Projekt Weltacker auf der IGA in Marzahn die Ackerflächen dieser Welt (1,4 Milliarden Hektar) maßstäblich nachgebaut. Seit kurz vor Ostern ist die IGA für Besucher geöffnet und der Weltacker kann bestaunt werden. Am 7. Mai 2017 wird die Eröffnung des Weltacker mit einer Party von 17 Uhr bis Sonnenuntergang gefeiert.

 

Mehr Informationen zum Eröffnungsprogramm gibt es hier.

 

IWE Berlin, 03.05.2017

 

Spendenkonto

Institut für Welternährung e.V.

GLS Bank

IBAN: DE54 4306 0967 1138 5065 00 | BIC: GENODEM1GLS

 

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden

Empfehlungen

Wie Suffizienzpolitiken gelingen - eine Handreichung von Manfred Linz
Wuppertal Spezial Nr 52, Wuppertal Institut

Regional, innovativ und gesund

Nachhaltige Ernährung als Teil der Großen Transformation

Steven Engler, Oliver Stengel, Wilfried Bommert (Hg.)

1. Auflage 2016
Vandenhoeck & Ruprecht

 

 

 

 

 

 

 

Wie unser Essen produziert wird - Auf der Suche nach Lösungen für die Ernährung der Welt

Vorreiter einer globalen Ernährungswende - Ein Projekt des IWE

Forschung für die Ernährungwende

Kann das derzeitige Modell der Land- und Ernährungswirtschaft die Zukunft sichern?
Vor welchen Aufgaben stehen die Agrar- und Ernährungs-wissenschaften im 21. Jahrhundert?

Welche Forschung sollte vorrangig gefördert werden?
 
Mehr im Positionspapier des IWE 7/2014

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© World Food Institute - Institut für Welternährung e.V.
Impressum