BLE-Datenzentrum Landwirtschaft und Ernährung online

Interaktive Grafiken zu Statistiken aus der Land- und Ernährungswirtschaft

Wie viele Schweine gab es 2015 in Deutschland und den Bundesländern? Wie hat sich der Milchpreis entwickelt und wie viel Obst essen die Deutschen? Diese und mehr Fragen beantwortet das Datenzentrum der Bundes-anstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), das seit Montag online zugänglich ist.

 

Interaktive Deutschlandkarten, Säulen- oder Kuchendiagramme sowie Auswahlmenüs für die gewünschte Darstellung bieten fortan die Möglichkeit, schnell und übersichtlich an umfangreiche Daten der Land-, Ernährungs- und Forstwirtschaft zu gelangen.

 

„Neutrale und zuverlässige Daten sind für Politik, Wissenschaft und Wirtschaft als Entscheidungshilfen unverzichtbar. Die Daten müssen so aufbereitet sein, dass sie von zeitgemäßem Nutzen sind. Im Auftrag des BMEL werden wir mit dem BLE-Datenzentrum Landwirtschaft und Ernährung eine wachsende Sammlung von Daten zur Marktinformation und Marktanalyse bieten, die diesem Anspruch gerecht wird“, so BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden.

 

 

IWE Berlin, 13.01.2016

 

Spendenkonto

Institut für Welternährung e.V.

GLS Bank

IBAN: DE54 4306 0967 1138 5065 00 | BIC: GENODEM1GLS

 

Ihre Spende kann steuerlich geltend gemacht werden

Empfehlungen

Klimawandel ist die Sache der anderen? Falsch: Er wird uns schneller erreichen, als uns lieb ist und er trifft uns in unserer Komfortzone.  Die Saatgut-Monopole der Welt-Landwirtschaft haben auf die falschen Pflanzen gesetzt. Ihre Hochleistung lässt sich nicht durchhalten. Der Klimawandel zeigt der industriellen Landwirtschaft ihre Grenzen auf.

Wie Suffizienzpolitiken gelingen - eine Handreichung von Manfred Linz
Wuppertal Spezial Nr 52, Wuppertal Institut

Regional, innovativ und gesund

Nachhaltige Ernährung als Teil der Großen Transformation

Steven Engler, Oliver Stengel, Wilfried Bommert (Hg.)

1. Auflage 2016
Vandenhoeck & Ruprecht

 

 

 

 

 

 

 

Wie unser Essen produziert wird - Auf der Suche nach Lösungen für die Ernährung der Welt

Vorreiter einer globalen Ernährungswende - Ein Projekt des IWE

Forschung für die Ernährungwende

Kann das derzeitige Modell der Land- und Ernährungswirtschaft die Zukunft sichern?
Vor welchen Aufgaben stehen die Agrar- und Ernährungs-wissenschaften im 21. Jahrhundert?

Welche Forschung sollte vorrangig gefördert werden?
 
Mehr im Positionspapier des IWE 7/2014

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© World Food Institute - Institut für Welternährung e.V.
Impressum